Was gerade oder bald passiert

21.12. - 06.01.

11.01. - 15.01.

08.02. - 12.02.

01.03. - 05.03.

22.03. - 26.03.

Neues von der PJS

Sankt Martin

Den Martinstag für die Kinder besonders schön gestalten, das war das Motto für den 11.11.2020.

So wurden trotz des abgesagten Martinszuges fleißig wunderschöne Laternen in allen Klassen gebastelt und die Texte der traditionellen Martinslieder gelernt.

Am Morgen trafen sich alle Kinder und LehrerInnen unter Einhaltung der gebotenen Maßnahmen auf dem Schulhof. Das Meer aus Laternen war beeindruckend. Hochprofessionell wurde die Martins-Geschichte für alle aufgeführt. Dank der Klasse 4b und Frau Sieberath musste auf dieses Highlight nicht verzichtet werden. Wie schon zur Einschulungsfeier unterstützten uns unsere Freunde vom Posaunenchor Lank und begleiteten die Martinslieder. Herzlichen Dank für diesen stimmungsvollen Einsatz!

Anschließend wurde in den Klassen im Schein der Laternen ein Weckmann-Frühstück veranstaltet, das alle sehr genossen. Unser Förderverein und der KuBus sorgten dafür, dass nicht nur jedes Kind einen Weckmann bekam, sondern auch eine traditionelle Martinstüte. Vielen lieben Dank!

So war es ein ganz besonderes, schönes Martinsfest!

"Mein Körper gehört mir"

-  so heißt das Projekt der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, das in einer klaren und kindgerechten Sprache Strategien vermittelt, wie Kinder unsicheren Situationen begegnen können. Die Kinder für das Thema „Sexueller Missbrauch“ zu sensibilisieren, ihnen Handlungsalternativen und Hilfsmöglichkeiten an die Hand zu geben und sie damit stark zu machen, ist das Ziel.

Das dreiteilige Programm über die Grenze, die von niemandem überschritten werden darf, wird den Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klasse von einer Schauspielerin und einem Schauspieler in kleinen Theater-Szenen präsentiert. Mit verschiedenen, sehr an der Lebenswelt der Kinder orientierten Situationen, die von den beiden erfahrenen SchauspielerInnen kindernah gespielt werden, können diese Hilfen konkret besprochen und geübt werden. So gibt es zum Beispiel Szenen im Schulbus oder beim Training, aber auch das Internet und seine Gefahren werden angesprochen und Tipps zur sicheren Nutzung vermittelt.

Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein für die Unterstützung dieser so wichtigen Präventionsarbeit!

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier:

http://www.tpw-osnabrueck.de

http://www.meinkoerpergehoertmir.de